Skip to main content

vermieterwelt.de / Experten

Experten

Wählen Sie einen Experten und erhalten Sie schnell die passende Antwort auf Ihre Vermieter-Fragen!

  • 1. Experten auswählen Nach Fachgebiet filtern und den für Sie richtigen Experten wählen.
  • 2. Nachricht schreiben Anliegen formulieren, Datei anhängen und absenden. Siehe Beispiel-Fragen.
  • 3. Vermieter-Frage lösen Antwort in 48 Stunden & Möglichkeit zur Rückfrage. Ihr Anliegen ist geklärt.

Markus Rehkugler

Markus Rehkugler

  • #bauträgerschaft
  • #sachverständiger
  • #immobilieninvestment

Markus Rehkugler ist Immobilienunternehmer par excellence. Er ist Sachverständiger, Bauträger und Investor und hilft Ihnen bei der optimalen Auswahl und Bewirtschaftung Ihrer Immobilieninvestments.

Dennis Wiegard Experte

Dennis Wiegard

  • #baurecht
  • #immobilieninvestment

Als Rechtsanwalt für Bau- und Immobilienrecht ist Dennis Wiegard bei der Beantwortung von Investitions-, Bau- und Vermietungsfragen von Wohn- und Anlageobjekten Ihr Vermieterwelt-Fachexperte.

Luba Mayr Experte

Luba Mayr

  • #mietrecht
  • #immobilienrecht
  • #gewerbemietrecht

Luba Mayr engagiert sich als Rechtsexpertin für das Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Ob beim Abschluss des Mietvertrags oder bei der Durchsetzung Ihrer Vermieter-Rechte: Sie liefert Ihnen individuelle, kompetente Lösungen.

Ingo Roth Experte

Ingo Roth

  • #immobilieninvestment
  • #vermietung
  • #immobilienfinanzierung

Ingo Roth beantwortet Ihnen alle Fragen rund um Immobilientransaktionen. Er ist Experte für Finanzierungen sowie für die Vermietungen von Wohnimmobilien und den gesamten Vermietungsprozess.

Aleksander Rasic Experte

Aleksander Rasic

  • #steuerrecht
  • #datenschutz
  • #erbrecht

Aleksander Rasic ist Datenschutzexperte der EU-DSGVO für sämtliche Vermietungsprozesse und Mietverhältnisse. Außerdem ist er in der Vermieterwelt Koordinator des Experten-Teams (Steuern).

Matthias Heissner Experte Vw

Matthias Heißner

  • #mietrecht
  • #immobilieninvestment
  • #vermietung

Matthias Heißner ist Vermieter und Investor. Über 12.000 Wohneinheiten hat er in 30 Jahren vermietet. Er ist Experte für alle Vermietungsprozesse, An- und Verkauf von Invests, WEG- und Mietrecht sowie die Optimierung von Vermietungsbeständen.

Häufig gestellte Fragen


Frage: (…) In den Mietverträgen der Mieter ist nicht explizit aufgeführt, dass die Kosten für die Gartenpflege auf die Nebenkosten anteilig umgelegt werden. (…) Eine Mieterin weigert sich, diesen Betrag zu zahlen. Gibt es eine Möglichkeit, sie dennoch an den Kosten zu beteiligen? Andernfalls müsste ich ihr die Nutzung des Gartens untersagen, da die Gartennutzung auch nicht im Mietvertrag enthalten ist. (…)

Antwort: (…) Vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Kosten der Gartenpflege sind dann auf den Mieter umlegbar, wenn dies im Mietvertrag vereinbart wurde. In der Regel ist in den Mietverträgen aufgeführt, dass die Betriebskosten gem. § 2 BetrKV umgelegt werden können und gem. § 2 Nr. 10 BetrKV gehören dazu auch die Kosten der Gartenpflege.
Zunächst sollte also nochmal genau der Mietvertrag betrachtet werden – manchmal steht der Hinweis auf die Betriebskostenverordnung nur im Kleingedruckten oder sogar nur im Anhang zum Mietvertrag. Sollten die Kosten tatsächlich nicht erwähnt sein, könnte man eine Zustimmung der Mieterin/des Mieters durch die vorbehaltlose Zahlung der Kosten in den letzten X Jahren annehmen. Hier gibt es allerdings keine eindeutigen Zahlen, ab wann eine solche Zustimmung anzunehmen ist. Die Rechtsprechung geht teilweise erst ab 6 Jahren von einer solchen Zustimmung aus. Da die Mieterin/der Mieter den Garten aber auch nutzt, kann man meiner Meinung nach bereits 5 Jahren von dieser Zustimmung ausgehen. (…)

Frage: (…) Wie wirkt sich die Inflation auf den Mietpreis aus? Wie wird eine entsprechende Erhöhung rechtlich gegenüber dem Mieter begründet? (…)

Antwort: (…) Rein rechtlich ist durch die hohe Inflation keine pauschale Mieterhöhung gerechtfertigt. Vor allem im Bereich der Staffelmiete und der ortsüblichen Vergleichsmiete ist im BGB keine Erhöhungsmöglichkeit in Bezug auf die Inflation vorgesehen.
Sollte jedoch ein Mietverhältnis mit einer Indexmietvereinbarung bestehen wirkt sich die Inflation selbstverständlich sehr positiv für den Vermieter aus.
Da sich eine Indexmiete nach dem Verbraucherpreisindex richtet, kann bei einer derzeit hohen Inflation natürlich auch mit einer hohen Mieterhöhungsmöglichkeit gerechnet werden.
Bei einer solchen Mieterhöhung wird nach 12 Monaten der Anstieg des Verbraucherpreisindexes im Vergleich zum Vorjahr als Erhöhungsgrundlage genommen.
Durch die Betriebskostenvorauszahlungen wirkt sich die Inflation jedoch dennoch im indirekten Bereich auf alle Mietverhältnisse aus.
Steigen die auf den Mieter umlegbaren Verbrauchskosten stark an, werden diese im Rahmen der Betriebskostenabrechnung ggü. dem Mieter auch geltend gemacht.
Eine rechtlich wirksame Anpassung der Betriebskostenvorauszahlungen erfolgt zusammen mit der Betriebskostenabrechnung. Ergibt sich eine Nachzahlung des Mieters wird hier auch eine neue Betriebskostenvorauszahlung benannt, die dann vom Mieter zu tragen ist. (…)

Öffnen Sie über die Schaltfläche Jetzt Experte fragen das Nachrichtenfenster. Dort nennen Sie den Betreff Ihres Anliegens und formulieren dieses so ausführlich wie möglich und nötig. Verfassen Sie eine oder mehrere konkrete Fragestellungen, die an den Experten gerichtet sind, und die eine gezielte Beantwortung und somit Hilfestellung für Sie ermöglichen. Sie haben zudem die Möglichkeit, Dateien anzuhängen, die zu Ihrem Anliegen gehören bzw. es besser erklären. Abschließend schicken Sie Ihr Anliegen ab, indem Sie auf Absenden drücken.

Unser Expertenkontakt gewährleistet Ihnen eine Antwort auf Ihr Anliegen innerhalb von 48 Stunden. Sollte eine Nachricht einmal wider Erwarten länger dauern, schreiben Sie uns bitte an info@vermieterwelt.de. Wir prüfen sofort, ob es aus technischen Gründen zu einer Verzögerung kam.

Der Kontakt zu unseren erfahrenen Experten steht ausschließlich unseren Mitgliedern zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft berechnet sich nach der Menge der vermieteten Einheiten. Bereits nach Registrierung und Start der 30-tägigen Testphase können Sie Ihr Anliegen an einen Experten formulieren und abschicken. Als registrierter Vermieter in der Vermieterwelt haben Sie eine Experten-Anfrage im Monat pro Einheit kostenlos.

Als registriertes Mitglied und Vermieter der Vermieterwelt haben Sie eine Experten-Anfrage im Monat pro Einheit.

Ja, es gibt mehrere Fachgebiete. Aktuell sind es über 15 Bereiche. Jeder Experte der Vermieterwelt bringt besondere individuelle Fachkenntnisse mit und kann so spezialisiert befragt werden.

Sie können die Experten nach Fachgebieten filtern. Klicken Sie dafür auf der linken Seite auf das für Sie passende Fachgebiet. Es werden Ihnen automatisch alle Experten angezeigt, die im Fachgebiet aktiv sind. Wählen Sie anschließend einen Experten aus. Außerdem sehen Sie bei jedem Experten unter dem Namen noch einmal individuelle Spezialthemen, die Ihnen anzeigen, wofür der Experte aktiv ist.
Beachten Sie: Öffnen Sie diese Seite mobil über ein Smartphone oder Tablet sind die Fachgebiete nicht sichtbar.

Nachdem Sie Ihr Anliegen formuliert und abgeschickt sowie eine Antwort erhalten haben, können Sie eine Rück- oder Verständnisfrage, bezogen auf Ihr Anliegen und die darin enthaltenen Fragen, stellen.

Ja. Neben der Möglichkeit, den Experten eine „einfache“ reguläre Anfrage zu schicken, gibt es Zusatzleistungen, die von den Experten angeboten werden. Hierbei handelt es sich um bestimmte, vordefinierte und ganzheitliche Hilfestellungen, die jederzeit einzeln gebucht werden können.
Zu den Zusatzleistungen der Experten.

Es gibt derzeit vier Zusatzleistungen, die Sie einzeln und zusätzlich zum „normalen“ Angebot hinzubuchen können. Bei den Leistungen geben Ihnen die Experten ganzheitlich Hilfestellungen – z. B. von einer Prüfung oder Sichtung von Unterlagen bis hin zur Erarbeitung, Einschätzung oder Empfehlung. Sie können buchen: 1. Mieterhöhung vom Profi: Prüfen und erarbeiten, 2. Mit Experten zur erfolgreichen Investitionsentscheidung, 3. Sicher finanzieren: Experten prüfen Ihre Finanzierung, 4. Mietverhältnis: Mieter-Solvenzprüfung vom Vermietungsprofi. Sie können uns für ein individuelles Anliegen anschreiben, damit wir dafür ein Angebot erstellen können.
Zu den Zusatzleistungen der Experten.