Skip to main content

vermieterwelt.de / Wissen

Wissen

Die neusten Beiträge


Mietvertrag überprüfen

Was Sie für einen vermieterfreundlichen Mietvertrag beachten müssen

Mietervertrag ist nicht gleich Mietvertrag. Bei dem unbefristeten Mietvertrag handelt es sich um den Regelfall in Deutschland. Wogegen der Zeit- und der Untermietervertrag die zwei wichtigsten Ausnahmen bilden. In diesen […]

Bewertung einer Immobilie

Verkehrswert Immobilie: Berechnung und Einflussfaktoren

Für eine schnelle Online-Verkehrswert-Berechnung wird meistens eine kurze Immobilienbeschreibung, das Baujahr und die grobe Lage des Gebäudes benötigt. Eine solche Kurzanalyse kann einen ersten guten Richtwert ergeben, für eine exakte […]

Denkmalschutz Förderung Villa

Denkmalschutz-Förderung: Zuschüsse und Förderungsmöglichkeiten für Vermieter

Alte, denkmalgeschützte Immobilien haben einen ganz eigenen Charme. Auf Mieter und Immobilienkäufer wirken sie daher gleichermaßen anziehend. Wer allerdings bereits Eigentümer einer denkmalgeschützten Immobilie ist, weiß, dass alte unter Denkmalschutz […]

Steuerformular für die Steuererklärung

Die Steuererklärung für Vermieter: Anlage V, Fristen & Freibeträge

Die Einkommensteuererklärung gehört zur jährlichen To-do-Liste. Dennoch warten viele Vermieter so lange wie möglich mit der Abgabe. Oft wird der Aufwand gescheut, alle Einkünfte und Ausgaben zusammen zu stellen. Dabei […]

Hypothekenzinsen: Darstellung Zinssatz mit Pfeil

Hypothekenzinsen: Aktuelle Höhe, Entwicklung und Tipps

Geht es um die kreditfinanzierte Realisierung von Bau- oder Immobilienprojekten, ist oft von Bauzinsen die Rede. Unter diesem Begriff sind die Zinskosten zu verstehen, die Banken für Baufinanzierungen in Form […]

Telefonanschluss_Internetanschluss

Telefonanschluss und Internet: Rechte und Pflichten für private Vermieter

In Deutschland zählt ein sogenannter Übergabepunkt für das Telefonfestnetz zu den allgemeinen Mindestanforderungen für Wohnraum.Hier gilt das Gleiche wie für den Stromanschluss, den Wasseranschluss inkl. Abwasservorrichtungen und funktionierender Toilette sowie […]

Die neusten Dokumente


Präsentation aus dem Live-Webinar vom 3. September 2022 – In 5 Schritten zur fertigen Grundsteuererklärung

Haben Sie das Live-Webinar am 3. September 2022 verpasst? Oder möchten Sie alle Informationen noch einmal schwarz auf weiß vorliegen haben? Dann laden Sie sich Matthias Heißners exklusive Präsentation aus […]

  • Verfügbar als .pdf
Download .pdf

Vorlage zum Mieterhöhungsverlangen auf ortsübliche Vergleichsmiete

Durch die Erarbeitung der Mietspiegel ist für viele Vermieter in größeren Städten die Argumentation vereinfacht worden. Statt einzelne Kriterien verschiedener Wohnungen miteinander zu vergleichen, müssen Sie als Vermieter nur noch in den Mietspiegel schauen und das den Wohnungskriterien entsprechende Feld finden und den Wert ablesen.Unterschieden wird zwischen dem qualifizierten Mietspiegel (§ 558d BGB) und dem einfachen […]

  • Verfügbar als .pdf

Vermieterwelt kompakt: Übersicht zur Grundsteuererklärung 2022

Diese Übersicht liefert Ihnen zusammengefasst alle Informationen rund um die Grundsteuerreform. Informieren Sie sich auf nur einer Seite kompakt was für Sie als Eigentümer zu tun ist und warum genau. Nutzen Sie außerdem den Zeitstrahl um alle wichtigen Fristen einhalten zu können.Mit Grundsteuererklärung direkt bietet Ihnen Vermieterwelt eine praktische digitale Lösung an, die Grundsteuererklärung 2022 […]

  • Verfügbar als .pdf

Vermieterwelt Vorlagenpaket:
Die 7 wichtigsten Dokumente für Ihre Objektverwaltung

Über die Verwaltung Ihrer Objekte behalten Sie als privater Vermieter alles im Überblick. Die Aufgaben, die hierbei auf Sie als privater Vermieter zukommen, sind elementar. Gerade hier ist es wichtig, strukturiert, juristisch ausgearbeitet und professionell vorzugehen und so Ihre vermieteten Immobilien und Mietverhältnisse auf das beste Fundament zu bauen.Dieses Vermieterwelt Vorlagenpaket ermöglicht Ihnen anhand der […]

  • Verfügbar als .zip

Übersicht In 5 Schritten zur fertigen Grundsteuererklärung – FAQ aus dem Webinar vom 2. Juli 2022

Auf insgesamt 18 Seiten finden Sie alle Antworten des Experten-Teams. In vier Kapitel unterteilt erhalten Sie auf allgemeine und spezielle Fragen zur Grundsteuerreform 2022, der Erstellung der Feststellungserklärung, der Ermittlung des Bodenrichtwertes und zum Vermieterwelt-Erfassungsservice Grundsteuererklärung direkt eine fundierte Antwort. So bleibt kein Problem unbeachtet.

  • Verfügbar als .pdf

Übersicht In 5 Schritten zur fertigen Grundsteuererklärung – exklusive Präsentation zum Webinar vom 2. Juli 2022

Haben Sie das neueste Webinar von Vermietungsprofi Matthias Heißner zum Thema verpasst oder wollen Sie die Informationen noch einmal schwarz auf weiß haben? Dann nutzen Sie unbedingt die Gelegenheit und laden Sie sich diese Übersicht runter. Sie ist als exklusive Präsentation aus dem Webinar das Ergebnis einer kompakten und verständlichen Zusammenfassung des komplexen Themas.Neben den […]

  • Verfügbar als .pdf

Die neusten Urteile


  • Basis
Grafik für Mieterhöhung
  • 25.05.2022
  • Experte: Martin Kunzendorff
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Verwendung von alten Mietspiegeln bei Mieterhöhungsverlangen

Zwischen den Vertragsparteien bestand seit dem 01.04.2014 ein Mietvertrag über eine 79 Quadratmeter große Wohnung in Magdeburg. Mit Schreiben vom 19.01.2017 forderte der Vermieter den Mieter zur Zustimmung zu einer Erhöhung der Kaltmiete von 300 Euro ab dem 01.04.2017 um 60 Euro auf insgesamt 360 Euro auf. Demnach sollte die eine neue monatliche Kaltmiete 4,56 […]

  • Basis
Hausfront eines Wohnblocks in einer Siedlung
  • 23.03.2022
  • Experte: Michael Dligatch
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Mietenbegrenzungsverordnung: Hessische Landesregistrierung setzt Mietpreisbremse in Kraft

Ob eine Wohnung in einem solchen Gebiet mit angespanntem Wohnungsmarkt liegt, wird von den Landesregierungen der Bundesländer bestimmt. Die Mietpreisbremse gilt also nicht überall in Deutschland, sondern setzt ein vorheriges Tätigwerden der jeweiligen Landesregierung voraus. Sie darf nur für Gebiete eingeführt werden, in denen eine Versorgung der Bevölkerung mit Wohnungen zu angemessenen Bedingungen besonders gefährdet […]

  • Basis
Heizkosten-Auflistung
  • 04.03.2022
  • Experte: Anna Katharina Kastner
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Heizkostenschätzung auch mit Vergleichswohnungen aus anderen Gebäuden zulässig

In einer Dachgeschosswohnung hatte schon beim Einzug der Mieterin der Wärmemengenzähler nicht funktioniert. Für die Heizkostenabrechnung schätzte der Vermieter den Verbrauch. Das darf er nach der Heizkostenverordnung (HeizkostenV) grundsätzlich tun. Zur Wertermittlung griff er auf vergleichbare Wohnungen in demselben Haus, aber auch auf Wohnungen in anderen Gebäuden zurück. Die Mieterin sollte insgesamt für vier Jahre […]

  • Premium
Geld-Rechner-Kalender
  • 04.03.2022
  • Experte: Anna Katharina Kastner
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Mietrückstände: Ordentliche Kündigung ist trotz Nachzahlung wirksam

Bei Zahlungsrückständen des Mieters oder mehreren Verspätungen kann der Vermieter außerordentlich kündigen. Für den Mieter gibt es aber eine Rettung: Zahlt er die komplette ausstehende Summe innerhalb von zwei Monaten nach Zustellung der Räumungsklage, wird die fristlose Kündigung unwirksam. Diese sogenannte Schonfristzahlung nach § 569 Abs. 3 Nr. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) kann das Mietverhältnis […]

  • Basis
Urteil-Hammer-Holzhaus
  • 04.03.2022
  • Experte: Anna Katharina Kastner
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Zwangsversteigerung: Käufer darf dem Mieter wegen Eigenbedarfs kündigen

Der ursprüngliche Eigentümer hatte mit den Mietern im Mietvertrag vereinbart: „Eine Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter ist ausgeschlossen.“ Dann wurde die Wohnung zwangsversteigert.Der neue Eigentümer brauchte die Wohnung für seinen Sohn. Deshalb kündigte er dem Mieter vier Tage nach dem Erwerb wegen des Eigenbedarfs. Doch der Mieter weigerte sich auszuziehen und akzeptierte die Kündigung nicht. Er […]

  • Basis
Dämmung-Wand
  • 04.03.2022
  • Experte: Anna Katharina Kastner
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Wärmedämmung darf in Nachbargrundstück ragen

Zwischen zwei Mehrfamilienhäusern in Nordrhein-Westfalen liegen etwa 5 m, eines der Gebäude steht direkt an der Grundstücksgrenze. Dessen Eigentümer möchte eine Außendämmung anbringen. Diese ragt jedoch in das Grundstück seines Nachbarn. Vor Gericht verlangte der Eigentümer des zu dämmenden Gebäudes nun Duldung des Überbaus. Er berief sich dabei auf die landesrechtliche Regelung in § 23a […]