Skip to main content

vermieterwelt.de / Experten / Anna Katharina Kastner

Anna Katharina Kastner

Vermieterwelt-Expertise: Alle Informationen auf einen Blick.

Anna Katharina Kastner

Anna Katharina Kastner ist als Rechtsanwältin seit 2009 bundesweit tätig. Sie ist spezialisiert auf Vertragsrecht, Forderungsmanagement sowie baurechtliche Freigaben. Das umschließt eine professionelle Betreuung sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich.

Ihre Erfahrung setzt sie für Vermieterwelt ein, um bei Gestaltung und Durchsetzung von Mietverträgen und anderen Vereinbarungen zu unterstützen. Sie berät außerdem bei Mietrückständen, Abmahnungen und Kündigungen, Gewerbemiete, Wohnraummiete, Vertragsgestaltung, Mieterhöhungen, Modernisierungen oder Abwehr von Mietminderungen.

Sie möchten den direkten Experten-Austausch?

Nehmen Sie jetzt persönlich Kontakt mit dem Vermieterwelt-Experten auf. Schildern Sie Ihr individuelles Vermieter-Anliegen oder stellen Sie Ihre spezielle Mietrecht-Frage, um Lösungen und Antworten im direkten Gespräch zu erhalten. Sie können dazu Dateien hochladen und mit senden. Selbstverständlich wird Ihre Anfrage vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeleitet, sie verbleibt ausschließlich beim Experten.


  • Neu
  • Basis
  • 27.04.2022
  • Kategorie: Vorlagen

Vorlage zur Kündigung des Vermieters wegen Zahlungsverzugs

Zahlt der Mieter zwei aufeinanderfolgende Monatsmieten nicht oder nur in Teilbeträgen, so hat der Vermieter das Recht, den Mietvertrag fristlos zu kündigen. Das gleiche gilt, wenn der Mieter die Miete über einen längeren Zeitraum hinweg nur unregelmäßig zahlt, so dass sich Rückstände in Höhe von insgesamt zwei Monatsmieten oder mehr ansammeln. In diesen Fällen darf der Vermieter dem Mieter auch ohne vorherige Abmahnung eine fristlose Kündigung aussprechen. […]

  • Pro
  • 27.04.2022
  • Kategorie: Anschreiben

Vorlage zur Abmahnung wegen unerlaubter baulicher Veränderungen

Kommt ein Mietverhältnis zustande, gehen sowohl Mieter als auch Vermieter gewissen Pflichten ein. Nimmt der Mieter ohne Zustimmung des Vermieters bauliche Veränderungen vor, verletzt er in der Regel schuldhaft seine Obhutspflicht. Solche baulichen Veränderungen müssen jedoch vorab mit dem Vermieter abgesprochen werden. Ohne eine Genehmigung des Vermieters sind die baulichen Veränderungen nicht gestattet. Verstößt ein […]

Mietkaution für Mietverhältnis ausgewiesen auf Kontoauszug

Mietkaution: Übersicht und Tipps zur Sicherheitsleistung für private Vermieter

Nach § 551 Absatz 1 Satz 1 BGB leistet der Mieter mit der Mietkaution eine Sicherheitszahlung an den Vermieter. Mit dieser sollen Schäden, die durch das Mietverhältnis auftreten, abgedeckt werden. […]

  • Mitglieder
Aufgeregte Mieter wegen Eigenbedarfskündigung

Eigenbedarfskündigung – Das sollten Sie wissen

Die Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter ist in Deutschland an das Mietrecht gebunden und wird mithilfe des Bürgerlichen Gesetzbuches umgesetzt. Eigenbedarf anmelden dürfen Vermieter ausschließlich im Einvernehmen mit dem Gesetz. Der Eigenbedarf muss gut begründet sein und trifft nur auf einen bestimmten Personenkreis zu. In der Praxis kommt es in gewissen Situationen auch zu unrechtmäßigen Mietvertragskündigungen. […]

  • Neu
  • Basis
Heizkosten-Auflistung
  • 04.03.2022
  • Experte: Anna Katharina Kastner
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Heizkostenschätzung auch mit Vergleichswohnungen aus anderen Gebäuden zulässig

In einer Dachgeschosswohnung hatte schon beim Einzug der Mieterin der Wärmemengenzähler nicht funktioniert. Für die Heizkostenabrechnung schätzte der Vermieter den Verbrauch. Das darf er nach der Heizkostenverordnung (HeizkostenV) grundsätzlich tun. Zur Wertermittlung griff er auf vergleichbare Wohnungen in demselben Haus, aber auch auf Wohnungen in anderen Gebäuden zurück. Die Mieterin sollte insgesamt für vier Jahre […]

  • Premium
Geld-Rechner-Kalender
  • 04.03.2022
  • Experte: Anna Katharina Kastner
  • Gerichtsstand: Bundesgerichtshof

Mietrückstände: Ordentliche Kündigung ist trotz Nachzahlung wirksam

Bei Zahlungsrückständen des Mieters oder mehreren Verspätungen kann der Vermieter außerordentlich kündigen. Für den Mieter gibt es aber eine Rettung: Zahlt er die komplette ausstehende Summe innerhalb von zwei Monaten nach Zustellung der Räumungsklage, wird die fristlose Kündigung unwirksam. Diese sogenannte Schonfristzahlung nach § 569 Abs. 3 Nr. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) kann das Mietverhältnis […]